Baustoffe für Ihre Ansprüchen Schallschutz und Energieeffizienz

Dialuxe Bauweisen - Baustoffe und Wandaufbauten im Überblick

Blähton als Wandelemente im Fertighausstil, Poroton-Ziegel als gemauerter Vollstein, Massivholz-Mauer als Fertighaus oder ein Baustoff ganz nach Ihren Wünschen wie z. B. Kalksandstein oder Porenbeton. Wir richten uns nach Ihren Vorstellungen. Alle Baustoffe bieten Vor- und Nachteile. In unseren Gesprächen mit Ihnen suchen wir die zu Ihren Vorstellungen und Präferenzen am besten passende Bauweise aus und errichten Ihr Fertig- oder Massivhaus mit dem gewählten Wandaufbau.

Baustoff Poroton

Baustoff Blähton

Baustoff Kalksandstein

Massivhaus mit Poroton T8 Ziegel als Vollstein gemauert

Porotonziegel sind ein natürlicher Baustoff und werden seit tausenden Jahren für den Hausbau verwendet. Die Ziegel werden aus Ton gewonnen, mit Wasser versetzt, mit einem Extrusionswerkzeug gepresst und zugeschnitten und zum Abschluss bei ca. 1.000 Grad Celsius getrocknet. Heutzutage werden die ehemals massiven Ziegel als Poroton-Hohllochziegel verbaut. Besonders beliebt ist der Baustoff, da die Ziegel ohne chemische Verarbeitung auskommen und nach aktuellem Stand keine zusätzliche Dämmung benötigen, um den Vorgaben der EnEV gerecht zu werden.

Vorteile Poroton

Poroton steht für eine ökologische, schadstofffreie Bauweise. Der Ziegel weist gute Schallschutzwerte auf und bietet eine gute Wärmedämmung. Zusätzlich sorgt der gemauerte Stein für ein angenehmes Raumklima mit hohem Feuchteschutz.

Qualität

Der Baustoff wird während der Produktion mit modernster Technik überwacht. Unsere erfahrenen Maurer arbeiten seit vielen Jahren mit dem Ziegel und kennen dessen Eigenschaften genau. Gern entwerfen wir auch Ihnen ein Massivhaus!

Fakten Wandaufbau

  • Schicht I: 1,5 cm Gipsputz
  • Schicht II: 36,5 cm Poroton Ziegel
  • Schicht III: 2,0 cm Leichtputz
  • U-Wert: 0,207 W/m²K
  • sd-Wert: 2,2 m
  • Dicke: 40,0 cm

Massives Fertighaus mit Blähton und Dämmung

Unsere Blähtonwände werden als Fertigteilelemente in einem Betonwerk hergestellt. Blähton wird aus gemahlenen Tonkügelchen hergestellt, die bei einer Temperatur von bis 1.200 Grad Celsius gebrannt werden. Durch die Verbrennung entstehen Gase, die die Tonkügelchen aufblähen, so dass im Kern Poren entstehen und sich an der Oberfläche eine stabile Außenschicht bildet. Blähtonwände werden zumeist im Verbund mit Dämmungen in massiven Fertighäusern verbaut.

Vorteile Blähton

Blähtonwände zeichnen sich durch einen sehr guten Schallschutz aus und verfügen über sehr gute Dämmeigenschaften mit wenigen Wärmebrücken. Blähtonhäuser sind auch aufgrund Ihrer kurzen Bauzeit sehr beliebt.

Qualität

Durch die industrielle Fertigung werden die Wände maßgenau hergestellt. Die Bauteile sind flexibel an die Wünsche der Bauherren anpassbar. Alle Bohrungen werden vorinstalliert. Die Montage des Fertighauses verläuft sehr schnell.

Fakten Wandaufbau

  • Schicht I: 15 cm Blähton
  • Schicht II: 16 cm Mineralwolle
  • Schicht III: 0,7 cm Mörtel
  • U-Wert: 0,205 W/m²K
  • sd-Wert: 10,9 m
  • Dicke: 31,7 cm

…oder ein Baustoff bzw. eine Bauweise nach Ihrer Wahl!

Und für welche unserer Bauweisen entscheiden Sie sich?

Mehr Baustoffe!

Lassen Sie uns Ihnen bei der Wahl Ihrer Bauweise beratend zur Seite stehen. Wir stellen Ihnen die Vorzüge der einzelnen Baustoffe und Wandaufbauten vor!

Beraten lassen

Individuelle Hausideen für Ihr Eigenheim!

Stadtvilla

  • Hausideen: Sieben
  • Haustypen: Modern, klassisch, mediterran, Bauhaus

Bungalow

  • Hausideen: Fünf
  • Haustypen: Modern, klassisch, mediterran, Winkelbungalow

Einfamilienhaus

  • Hausideen: Sieben
  • Haustypen: Modern, klassisch, friesisch, Landhaus

Pin It on Pinterest

Share This
Schreiben Sie sich in unseren Newsletter ein

DIALUXE EXTRABLATT

Wir informieren Sie monatlich rund Haus- und Grundstücksangebote, Veranstaltungen und wichtige Informationen zum Thema Hausbau!

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!